Aktuelles (mit RSS-Feed)

Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) steht einem Arbeitnehmer bei einem Arbeitszeugnis von Gesetzes wegen kein Anspruch auf eine sog. Schlussformel, in der der Arbeitgeber etwa Dank für die geleistete Arbeit zum Ausdruck bringt und dem Arbeitnehmer a...

Das Hessische Landesarbeitsgericht (LAG Frankfurt) hatte sich in einem Beschluss vom 19.06.2017 unter anderem mit der Frage zu befassen, wie der Anspruch eines Arbeitnehmers auf Erteilung eines Zeugnisses vollstreckt wird.

In diesem Zusammenhang führte das LAG aus, dass...

Nach einer Entscheidung des LAG (Landesarbeitsgericht) Hamm vom 27.07.2016 unterfällt ein Arbeitszeugnis der gesetzlichen Schriftform. Es bedarf daher einer Unterschrift; ein bloßes Handzeichen genügt ebenso wenig wie eine diagonale Unterschrift.

Im entschiedenen Fall h...

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte sich in einer Entscheidung vom 14.06.2016 mit dem Verlangen eines Arbeitsnehmers zu befassen, als Datum der Beendigung des Arbeitsverhältnisses sowie der Ausstellung des Arbeitszeugnisses ein solches in das Zeugnis aufzunehmen, welc...

In seiner Entscheidung vom 18.11.2014 hatte sich das Bundesarbeitsgericht (BAG) damit auseinanderzusetzen, ob die Leistungsbeurteilung "zur vollen Zufriedenheit" noch den Durchschnitt bildet oder bereits eine lediglich unterdurchschnittliche Leistung ausdrückt.

Hintergr...

Laut einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 11.12.2012 steht einem Arbeitnehmer gegen den Arbeitgeber kein gesetzlicher Anspruch auf Erteilung eines Arbeitszeugnisses mit einer sog. Schlussformel zu.

In der Praxis ist es, insbesondere bei Arbeitszeugniss...

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte sich in einer Entscheidung vom 15.11.2011 mit der Frage zu befassen, ob eine bestimmte Formulierung in einem Arbeitszeugnis unzulässigen "Geheimcode" darstelt.

Im Streit stand folgende Passage aus einem Arbeitszeugnis:

"Wir haben den...

Nach einem Urteil des Bundesarbeitsgericht (BAG) vom 21.09.1999 erfüllt ein Arbeitgeber seine Pflicht zur Erteilung eines Arbeitszeugnisses auch mit einem Zeugnis, welches er - zwecks Einwurf in einen Briefkasten - zweimal faltet, wenn das Originalzeugnis "kopierfähig"...

Please reload

Wir sind für Sie da!

Telefon:

0561 / 540 860-30

Fax:

0561 / 540 860-32

Email:

kanzlei [at] mayer-kuegler.de

Formular:

Kontaktformular

RSS Feed
RSS-Feed
RSS Feed

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed!

Suchen

Dr. Mayer & Kügler Rechtsanwälte PartG mbB

Otto-Hahn-Str. 9

34123 Kassel

0561 / 540 860-30

kanzlei@mayer-kuegler.de