LG Berlin, 19.04.2013 - 55 S 170/12 WEG: Allgemeine Öffnungsklausel ermöglicht keinen Eingriff in die sachenrechtlichen Grundlagen der WEG

In seiner Entscheidung vom 19.04.2013 führte das LG Berlin folgendes aus (Hervorhebung nicht im Original):

 

"Diese Bestimmung enthält eine allgemeine Öffnungsklausel. D.h., sie ist die Grundlage für die Änderung jeder Bestimmung in der Teilungserklärung, von sachenrechtlichen Fragen abgesehen, § 10 Abs. 4 Satz 2 WEG. Sie gewährt Beschlusskompetenz zur Änderung auch des Kostenverteilungsschlüssels betreffend das Verwalterhonorar."

 

(Quelle: LG Berlin, Urteil v. 19.04.2013, 55 S 170/12 WEG)

 

(Eingestellt von Rechtsanwalt Michael Kügler, Fuldabrück-Bergshausen (LK Kassel))

 

Please reload

Wir sind für Sie da!

Telefon:

0561 / 540 860-30

Fax:

0561 / 540 860-32

Email:

kanzlei [at] mayer-kuegler.de

Formular:

Kontaktformular

Dr. Mayer & Kügler Rechtsanwälte PartG mbB

Otto-Hahn-Str. 9

34123 Kassel

0561 / 540 860-30

kanzlei@mayer-kuegler.de